Stoffwechsel / IHHT – Ernährung Biel
Menü
Stoffwechsel / IHHT

Stoffwechsel / Zellen / Mitochondrien

Der Begriff „Stoffwechsel“ wird seit einigen Jahren durch Trends wie die Stoffwechsel-Kur und die Stoffwechsel-Diät leider stark missbraucht und führt so zu viel Un- und Missverständnis.

Als Stoffwechsel bezeichnet man die gesamten chemischen und physikalischen Vorgänge der Umwandlung chemischer Stoffe bzw. Substrate (z. B. Nahrungsmittel und Sauerstoff) in Zwischenprodukte und Endprodukte im Organismus von Lebewesen. Diese biochemischen Vorgänge dienen dem Aufbau, Abbau und Ersatz bzw. Erhalt der Körpersubstanz (Baustoffwechsel) sowie der Energiegewinnung für energieverbrauchende Aktivitäten (Energiestoffwechsel) und damit der Aufrechterhaltung der Körperfunktionen und damit des Lebens (Quelle: Wikipedia).
Besonders die kleinen Zellkraftwerke – die Mitochondrien – haben im Stoffwechsel eine elementare Bedeutung. Kommt es zu Ungleichgewichten auf zellulärer Ebene resp. zu Störungen der Mitochondrien, kann das keinesfalls durch dreiwöchige 800-Kalorien-Diäten behoben werden.

Die heutigen Lebensumstände (Ernährungsfehler, Schwermetall- und Umweltbelastungen, Rauchen, Sauerstoff- und Bewegungsmangel, Medikamente, zu intensive UV-Strahlung, physischer und psychischer Stress, häufige Infekte und Entzündungen, Verletzungen der Halswirbelsäule sowie eine gestörte Darmflora) können zu Schädigungen und Schwächung der Mitochondrien führen. Dies wird als Folge insbesondere als chronische Müdigkeit, Energiemangel, Konzentrationsschwierigkeiten, Muskelschmerzen und Gewichtsprobleme wahrgenommen.


Wie funktioniert und was bewirkt das IHHT?

Das Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Training (IHHT) ist eine sanfte, nicht-invasive Methode zur Regeneration, Revitalisierung und Leistungssteigerung des gesamten Organismus.
Das Schlüsselelement der Energieproduktion der Mitochondrien ist der Sauerstoff. Daher kommt dem Sauerstoff beim IHHT zentrale Bedeutung zu. Ihrem Körper wird kontrolliert Atemluft mit schwankendem Sauerstoffgehalt (unterschiedlichem Sauerstoffdruck) zugeführt. Eine Phase mit Sauerstoffmangel (Hypoxie) folgt auf eine Phase mit Sauerstoffüberfluss (Hyperoxie). Alle Zellen reagieren darauf und versuchen, diese zwei unterschiedlichen Reizphasen auszugleichen. Das ist der Kernprozess dieses Zelltrainings.
Das IHHT verbessert die Arbeit dieser Zellkraftwerke. Zum einen werden durch das IHHT geschädigte Mitochondrien abtransportiert, zum anderen wird die Vermehrung gesunder Mitochondrien angeregt. Dies führt dazu, dass die Energieproduktion in Ihren Zellen verbessert wird.


Konkrete Vorteile

  • Verbesserung der Sauerstoffversorgung der Zellen
  • Verbesserung der Energieproduktion der Zellen
  • Verbesserte Stoffwechselaktivität
  • Höhere Fettverbrennung
  • Unterstützung der Gewichtsabnahme
  • Bessere Durchblutung der Organe
  • Ausgleich des vegetativen Nervensystems (VNS)
  • Verbesserte Stressresistenz
  • Verbesserte Schlafqualität
  • Erhöhung der Leistungsfähigkeit (körperlich, geistig)
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit
  • Leistungssteigerung des kardiovaskulären Systems (Herz, Gefässe)


Wie läuft das IHHT ab?

Wir beginnen die Behandlung mit einer sorgfältigen Aufnahme Ihres gegenwärtigen Gesundheitszustands mittels ausführlicher Anamnese und einer Stoffwechselmessung.

Das eigentliche Zelltraining erfolgt liegend und dauert in der Regel 45 Minuten. Sie atmen über eine spezielle Atemmaske ruhig ein und aus. Währenddessen werden zentrale Messdaten erfasst. Das IHHT sieht gemeinhin elf Sitzungen im Wochenrhythmus vor. Die Stoffwechselmessung dient der Steuerung des IHHT und wird am Ende der Behandlung wiederholt. Dies erlaubt uns, objektive Veränderungen zu bestimmen.


Kosten des IHHT

Einzelsitzung: CHF 60.-
11er Abo: CHF 600.-